Corona-Versagen und die ‚Mathematik-Illusion der Virologen‘ (keine Mediziner) und der Regierenden

by

Hier etwas zu den Corona-Schieflagen in der Politik:

Dass die Regierenden sich anmaßen, etwas von KLIMA und Medizin zu verstehen, wie jetzt in der Pandemie, führt nachweislich zu tödlichen und ökonomischen Fehlleistungen!

Ganz anders in (noch) gut geführten Konzernen: Da werden die Entscheidungen von Mitarbeitern vorbereitet, die ein breites Wissen haben und über Lösungskompetenz verfügen. Solche Leute werden ab und an ‚Think Tanks‘ genannt oder schon einmal ironisch ‚Essigpinkler‚ bei Entscheidungsvorbereitungen, weil die häufig zumeist mit 99 % Recht haben, auch wenn es vorkommt, dass ‚politische Rücksichtnahmen‘, je nach z.B. Stimmenverhältnissen, erforderlich werden und zu abweichenden Entscheidungen führen. Das kostet aber keine Menschenleben!

Ganz anders in der Politik: Da maßen sich erkennbar Taugenichtse an, sich bei der Einschränkung der Grundrechte zu übertreffen, um bei erwartetem Erfolg – möglicherweise oder gar häufig aus ganz anderen Gründen – politisch zu glänzen!

Der angestrebte Wahlerfolg ist aber ein schlechtes Entscheidungsmotiv! Die sich stramm und rigoros gebenden Ministerpräsidenten dürften jedem bekannt sein. Alleine: Das Virus ist ein Naturphänomen, es folgt ganz anderen Ursache- und Wirkungszusammenhängen! Da gibt es nicht demokratiefernen ‚Befehl und Gehorsam‘!

Ein Beispiel: Der Niedergang der Zahlen begann im April bereits vor dem 1. Lockdown und VOR Maskentragepflicht in den Schulen usw.. Jetzt erleben wir, dass die strengen Maßnahme nicht reichen. Von den Politiker-Einfältigen kommt niemand auf die Idee, dass das ganz andere Gründe haben könnte. Wer sich da überwiegend auf die ‚Zahlentrickser‚ verlässt die Zahlen veröffentlichen auf der Basis des untauglichen PCR-Tests, garniert mit verlogenen Begriffen wie ‚Infektion‘, der stellt seine Inkompetenz unter Beweis!

Denn wenn die Mathematik nicht ausreicht, um Entwicklungen plausibel zu machen, dann braucht es NICHT betrügerische Rechenkünstler, die jeden Verstorbenen als ‚Corona-Positiv‚ zählen, da häufig die medizinische Ursache eine Vorerkrankung war, beispielsweise Krebs oder Nierenversagen, nicht Corona.

Die vielen LÜGEN in den Zahlen sind jedenfalls durch Beispiele belegt. Wer iW daraus Handlungen ableitet, ist m.E. ein Vollidiot, um es klar zu sagen! Und auch bei LANZ war gestern nur zu hören, dass die Zahlen ja schlecht seien. Nur ein Gast aus Hamburg stellte mehrfach die unbeantworteten Fragen nach den unverständlichen Ursachen der Entwicklung. Der geistige Tiefflieger LANZ war mit dieser Frage überfordert, was nahe liegt, da damit viele intellektuell überfordert sind. Da fehlt z.B. die Vorstellungskraft, dass z.B. auch Mediziner danach gefragt werden sollten, welches gesicherte Wissen hinsichtlich der Ausbreitung der echten Erkrankungen vorliegt.

Ist es ’naturwissenschaftlich‘ beispielsweise auszuschließen, dass das Zusammentreffen von anderen Grippeviren und Corona einen stärker entzündlichen Prozess im Körper auslösen könnte???

Wenn, wie oben angedeutet, die ‚Think Tanks‚ auf solche Fragen stießen, die auch Politikern und Rechenkünstlern völlig fremd sein dürfen (nicht ihre Aufgabe!!!), dann wurden weitere Experten schnell mit ihrem Wissen hinzugezogen, um das (politische) ‚Entscheidungsfeld‘ bezogen auf Ursache und Wirkung transparent zu machen. Und wenn das Entscheidungsfeld hinreichend transparent war, die ‚Fehlerbandbreiten / Wahrscheinlichkeiten‘ dargestellt werden konnten, dann wurde aus den möglichen Entscheidungsansätzen eine Empfehlung abgegeben bzw. formuliert!

Die mit ‚Führungsfragen‚ im oben skizzierten Sinne völlig überforderten Politiker suhlen sich erkennbar in einem ‚Windhundrennen‚ vor den Wahlen, um zu glänzen. Richtig wäre es, wenn im Vorfeld solcher Entscheidungen kontroverse Meinungen zugelassen werden, damit das ‚Entscheidungsfeld‚ transparent und vollständiger wird. Auch ein Minderheitsvotum ist wichtig und weiter zu hinterfragen, je nach Entwicklung!

Und geht es bei den ‚Impfstoffen‘ nur um Geld? Wie ist der Stand der Forschung und Entwicklung mit der ‚Vermehrung von isolierten Antikörpern‘ Heilungserfolge zu erzielen??? Davon sollen die Bürger offensichtlich nichts wissen! Wird die Forschung in diese Richtung massiv gefördert??? Möglicherweise nicht, weil die Vervielfältigung von ‚Antikörpern‘ in herkömmlichen Impfseren zu einfach wäre und nicht so viel Geld einbringen würde???

Deshalb war es in gut geführten Konzernen die Normalität, dass mindestens 3 voneinander unabhängige ‚Think Tanks‘ eingeschaltet wurden, damit nicht ein falsch verstandenes Hierarchiedenken wichtige Entscheidungsvarianten ausschließt.

Davon sind die Deppen in den Regierungen heute weit entfernt. Der ‚Führungs-Bildungsnotstand‘ ist weit verbreitet. Und die Regierung hat immer Recht, abweichende Meinungen sind geradezu verboten oder werden gar zensiert oder abgestraft. In Bayern wurde eine Arztpraxis überfallartig durchsucht, weil ein ‚Masken-Attest‚ auf Basis des ärztlichen ‚hippkratischen Eides‘ durch Beschlagnahme von Computern und Akten widerlegt werden sollte!

Und iW weigern sich die Regierenden und Behörden zuzugeben, dass das Tragen der Masken das ‚Ansteckungsrisikoerhöhen muss, weil durch reduzierter Sauerstoffzufuhr, erhöhtem CO2-Anteil bei der Rückatmung, Bakterien- und Schimmelpilzbefall innerhalb der Maske kein Expertenwissen notwendig ist um zu wissen, dass je nach Gesundheitszustand das Erkrankungsrisiko ansteigt!!! Wäre das eine Erklärung neben weiteren Ursachen (Parallel-Effekt bei zusätzlich auftretender Sainson-Grippe UND Corona-Virenlast etc.)?!

Und warum spielt der durchdachte Arbeitsschutz sogar in Krankenhäusern und Pflegeheimen vielfach keine Rolle? Werden die Pausen für das Tragen der Masken eingehalten? Falls nein, wäre dann mit erhöhten Erkrankungsrisiken zu rechnen? Alles das sollen Bürger und Arbeitnehmer in der Pandemie nicht wahrnehmen. Da tobt sogar die Youtube-Zensur und die ‚Correktiven‚ tippen sich bei den Sperrungen die Finger wund. Ein Skandal! Erlaubt ist nur das, was die Bundesregierung mit ihrer Deutungshoheit vorgibt, auch bezogen auf die ‚Impf-Menschenversuche‚ (nach Prof. Bhakdi).

Zugegeben, auch in den zurückliegenden 30 bis 40 Jahren war dieses Führungswissen allenfalls in ganz wenigen traditionsreichen Konzernen vorhanden, die über ein langjähriges Führungswissen verfügten und die Führung bzw. die ‚getroffenen Entscheidungen‘ und den Ursprung quasi ‚wissenschaftlich konserviert‚ hatten, um späteren Vorständen den Zugriff auf das Wissen zu ermöglichen. Das gehört aber ‚international‘ der Seltenheit an!

Wer heute nur auf externe Berater setzt, der stellt allenfalls seine eigene Unzulänglichkeit unter Beweis. Das ‚Berater-Syndrom‘ ist in den Regierungen weit verbreitet; gewachsene ‚Behörden-Kompetenz‚ in der Aufbereitung eines Entscheidungsfeldes, gepaart mit Erfahrung und breit angelegtem Führungswissen, ist Mangelware bzw. wurde einfältig eingespart.

Deshalb würde ich empfehlen, dringend verschiedene Experten aus der Medizin zu hören, deren Minderheitsmeinung und deren abweichende Empfehlungen auch öffentlich werden sollten. Aber davor scheuen sich die Politiker, weil dann auch Fehleinschätzungen ex post sichtbar werden würden. Wer nur auf Zahlen setzt, sogar wissentlich völlig absurde Zahlen, der verkürzt den Menschen das Leben und der treibt mit der Demokratie Schindluder!!!

Dem Bürger bleibt es nur, die erkennbaren Versager-Parteien abzuwählen, ansonsten könnte es das Leben kosten, auch mit Blick auf die Kinder und Enkel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: