“Pack” und ähnliche Entgleisungen

by

An und für sich klingt es peinlich, wenn es nicht so ERNST wäre, dass Sigmar Gabriel (SPD; Bundesminister für Wirtschaft und Energie) Begriffe wie “Pack” gegen Bürger richtet, die sich gegen den unvorbereiteten Zuzug von Migranten zur Wehr setzen. Das gehört sich selbst dann nicht, wenn Rechtsradikale mit strafbedrohten Beschimpfungen und Drohgebärden sich gegen die Migranten wenden.

Die “verbale Entgleisung” des Bundesministers lässt ahnen, dass er es mit “demokratischen Grundsätzen” nicht so genau nehmen würde, wenn die Legislative mit gesetzgeberischen Übertreibungen auf die zum Teil verständlichen Proteste reagieren würde.

Natürlich muss Frau/Mann den ab und zu zu hörenden Verdacht zurückweisen, dass die Migration von dunklen Kräften aus den USA mit viel Geld gefördert wird, weil von der Mehrheit der Flüchtlinge nicht anzunehmen ist, dass sie das “Schlepper-Geld” in Höhe von 7.000 Dollar bis 15.000 Dollar gar nicht verfügbar haben konnten, von einer Minderheit abgesehen. “Qui bono” kann auch in die Irre führen?!

Das wäre ebenso mit Nachdruck zurückzuweisen wie die Behauptung, dass die IS-Terroristen anfänglich von der US-Administration bezahlt und ausgerüstet wurden; genauso die absurde Theorie, dass die Strategie des “Regime-Change” durch die “Chaos-Strategie” abgelöst wurde.

Denn wir dürfen davon ausgehen, dass die “Pack-Verbal-Akrobaten” in der Bundesregierung auf der Höhe der Zeit sind und eifrige Verfechter und Bewahrer der Demokratie und der Menschenrechte sind.

Und was kann schon die westliche Welt dafür, dass die Entwicklungsländer die Ausbeutung von Bodenschätzen willig zugelassen hatten, ohne dass auf die Entwicklung von Unternehmen und Gemeinwesen gesetzt wurde, damit niemand aus Not das Land verlassen musste.

Aktuell können wir in Mexiko beobachten, wie einige gutmeinende Konzerne die küstennahen Öl- und Gasfelder billigst aufkaufen, um die dann einsetzende positive Entwicklung der Wirtschaft in Mexiko zu stützen. Der wohlmeinende ausgeübte Verkaufsdruck führt dazu, dass die Bevölkerung sich auf die nachhaltige Entwicklung im Inland konzentrieren kann, auch weil die weltweite Ausbeutung der Öl- und Gasfelder seit mehr als hundert Jahren geregelt wurde.

Und für die Bürger gilt ganz allgemein:

Die Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, daß etwas geschieht…, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.Karl Weinhofer (*1942), dt. Politiker (SPD)

Aber davon weiß der “Pack-Politiker” wenig. Er regiert aufgeregt, weil es die SPD spätestens seit den Veröffentlichungen von SARRAZIN versäumt hatte, das Migrationsthema anzunehmen und daraus politische Schlussfolgerungen zu ziehen. Einmal mehr wird die Politik von den Ereignissen getrieben; die sich abzeichnende Entwicklung wurde ignoriert.

Und Sigmar Gabriel sollte Frau/Mann zurufen, dass er sich wie ein “Neugnostiker” verhalten sollte, der das Böse zum Guten wendet, wenn er auf die Befürchtungen der Bürger eingeht und für Schutz und Sicherheit sorgt.

Allerdings müsste dann der Euphemismus der “schwarzen Null” abgelegt werden, der den Blick für die Realität in den Dörfern und Städten verstellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: