Ehemaliger FDP-EU-Abgeordneter spricht Klartext

by

An und für sich hat es Seltenheitswert, wenn Politiker die Kraft und den Mut aufbringen, mit der Wahrheit herauszurücken.

So geschehen mit dem ehemaligen FDP-Mitglied Jorgo Chatzimarkakis, der bei CICERO das “Merkel-Barroso-Europa” wie folgt würdigt:

“Ich bin gegen das Merkel-Barroso-Europa, die Europawahl ist die letzte Ausfahrt in Richtung Bundesstaat. Leider hat die FDP das nicht erkannt. Der frühere Parteichef Philipp Rösler hat gemeinsam mit Merkel so viel Schwachsinn in der Eurokrise gemacht, da hört bei mir die Freundschaft auf. …

Aktuell fragen sich viele in Brüssel und Athen, wie es mit dem griechischen Schuldendrama weitergeht. Merkel hat die Entscheidung auf die Zeit nach der Europawahl verschoben. Ist das ein neuer Betrug am Wähler?
Natürlich wird man nach der Wahl Griechenland ein neues Paket anbieten. Und natürlich möchte Merkel das jetzt noch nicht zugeben, denn sie hat Angst vor der AfD. Wenn sie jetzt irgendwelche Zusagen macht, könnten ja die Eurogegner zulegen. Meine Antwort ist: Was ist schon dabei, wenn  zwei zusätzliche AfD-Vertreter ins EU-Parlament gewählt werden? Wir können doch nicht für zwei oder drei Abgeordnete, die Merkel vermeintlich für ihre Mehrheit fehlen, zuschauen, wie die griechische Neugeborenensterblichkeit ungekannte Ausmaße erreicht, wie Forscher aus Oxford herausgefunden haben. …”

Dass der UNION bzw. den Alt-Parteien das Hochschnellen der Sterblichkeitsrate in Griechenland ziemlich egal war, als die Banken-Rettungspakete beschlossen wurden, zeugt von einer eiskalten Haltung gegenüber den Menschen. Es wäre sehr leicht gewesen dafür zu sorgen, dass über die EU Hilfspakete für die Bürger in Griechenland, insbesondere die Kinder, geschnürt worden wären, aber daran hatte niemand bei den Politik-Eliten ein Interesse. Auch die Tatsache, dass chronisch Kranke von den Apotheken keine lebenserhaltenden Medikamente erhielten, störte nicht weiter; Hauptsache die Banken wurden gerettet, die Ackermänner und ähnliche Zeitgenossen, die an der Geburtstagsrunde der Bundeskanzlerin teilnehmen durften, um ihre Interessen zu pflegen.

Und das ein griechisches “Frontex”-Militärboot ein Flüchtlingsboot aufbrachte, das dann beim Abschleppen in Richtung Herkunftsland kenterte und viele Menschen ertranken, wird in der Mainstream-Darstellung nahezu unterdrückt. Das Flüchtlingsboot sollte auf keinen Fall Europa erreichen. Merkwürdig nur, dass die Mainstream-Medien den Widerspruch zwischen der EU-Zuzugspolitik mit inzwischen Tausenden Toten und dem jüngsten Volksbegehren in der Schweiz nicht bemerken?! Während die SCHWEIZ massiv über die EU unter Druck gesetzt wird, um den Zuzug aus den EU-Ländern wieder zuzulassen, lässt die EU Menschen an den Grenzen Europas schlicht sterben. Es gibt offenbar Menschen 2. Klasse, denen der Zuzug verwehrt wird. In Wirklichkeit aber wollen die EU-Verantwortlichen bzw. der EU-Rat nicht die Frage beantworten, in welcher Höhe die EU den Zuzug verkraften kann. Und die gleiche Frage, die die Bürger in der Schweiz gestellt haben, wird sanktioniert.

Der “Ex-FDP-Politiker” hat Recht, wenn er bei CICERO warnt:

“Ich bin gegen das Merkel-Barroso-Europa, die Europawahl ist die letzte Ausfahrt in Richtung Bundesstaat.”

Wer diese Entwicklung stoppen will, der muss neuen Parteien eine Chance geben, damit sich die EU demokratisch grundlegend erneuern kann. Die Euro-Kritiker sind in Wirklichkeit die Demokraten, die den Bürger in den Mittelpunkt der Politik stellen wollen.

Das hat Chatzimarkakis erkannt und daraus die Konsequenzen gezogen und die FDP verlassen! Er will zukünftig sein Herkunftsland unterstützen.

Seine warnenden Worte sollten aufmerksam gelesen werden. Es kommt nicht allzu häufig vor, dass Politiker ihre (späten) Einsichten offen zum Ausdruck bringen.

Es kommt tatsächlich auf die nächste EU-Wahl an. Wer den diktatorischen EU-Einheitsstaat verhindern will, der sollte seine Wahlstimme sorgsam einsetzen. Jedenfalls sind die Alt-Parteien in Deutschland so machtversessen, dass sie den Kurs der Bundeskanzlerin in den EU-Einheitsstaat mittragen.

Weitersagen / Weiterleiten könnte helfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: