SPON sorgt sich um die Speerspitze der Gierigen und Abzocker, die FDP

by

Dass SPON seit geraumer Zeit daran arbeitet, die FDP mit ihrem “spätrömisch dekadenten Oberhaupt”, Guido Westerwelle, wiederzubeleben, wundert an und für sich nicht.

Da stellt man sogleich die nach Mitleid heischende Frage:”Wie kommt die FDP aus dem Umfragetief?

SPON will offenbar davon ablenken, dass die FDP die ideologische Speerspitze der GIER und ABZOCKEREI ist, die viele Menschen in Deutschland und darüber hinaus in die Armut getrieben hat!

Es ist die eiskalte Politik, immer weitere Bevölkerungsschichten, seit Jahren sogar den sog. Mittelstand, in das soziale AUS zu drücken, damit die “leistungslosen” Reichen und Superreichen sich weiter auf dem Rücken der Armen durch kriminelle “Leiharbeitsfirmen” und “Vermittler” eine goldene Nase “verdienen” können.

Das nennt die FDP dann euphemistisch “Freizügigkeit des Arbeitsmarktes”, ein seit Jahren verfolgtes und durchgesetztes Ziel, auch im aktuellen Koalitionsvertrag zwischen UNION und FDP!

Die FDP, voran Guido Westerwelle, hat seit Jahren versucht, Jung gegen Alt, Arbeitnehmer gegen Rentner auszuspielen. Nutznießer dieser perfiden Politik waren immer die Gierigen und Abzocker.

Ein aktuelles Beispiel ist die angestrebte Gesundheitsreform, die es den gierigen Pharmakonzernen seit vielen Jahren erlaubt, Medikamente in Deutschland überteuert zu verkaufen, während die gleichen Medikamente in anderen EU-Ländern und darüber hinaus für die Hälfte angeboten werden!

Flankierend hat man die Unternehmen aus der “Solidargemeinschaft” ein Stück weit herausgenommen; die Krankenkassenbeiträge für den Arbeitgeber wurden gedeckelt! Die Folge davon ist, dass die Arbeitnehmer jetzt stärker gnadenlos der “Medizin-Mafia” ausgesetzt werden können, damit über Zuzahlungen und Medikamente, die der Bürger selbst bezahlen muss, die Unternehmen nicht mehr belastet werden. Dass damit auch der Widerstand der Unternehmen geringer wird, die die Gier und Abzockerei nicht mehr “hälftig” bezahlen müssen, ist an und für sich einleuchtend. Und das von dieser Politik insbesondere auch die Rentner betroffen sind, die eine kleine Rente beziehen, ist offenkundig.

Ähnliches gilt für die RENTE MIT 67. Die FDP will gemeinsam mit der UNION die Menschen um ihre Lebensleistung bringen; sie will eiskalt an den derzeitigen Regelungen der ehemaligen Koalition aus UNION und SPD festhalten. Auch bei der SPD war erst eine Abstrafung durch den Wähler notwendig, damit die LÜGEN zumindest teilweise ein Ende hatten und endlich “leise” zugegeben wurde, dass die RENTE MIT 67 zu einer massiven Rentenkürzung bei denen führt, die bereits ab 45 Jahren aufgrund der GIER und der ABZOCKEREI der Unternehmen “freigesetzt werden” und dadurch den teilweise “kriminellen Leiharbeitsfirmen” zugetrieben werden!

Die FDP hat bis heute nicht eingeräumt, dass die FINANZKRISE bereits alleine durch die toxische Wirkung von Zins und Zinseszins verursacht wird und die Geldschöpfung aus dem NICHTS (=ohne Leistung und Produkte im Sinne von Gegenwerten), gepaart mit den kriminellen Spekulationen ursächlich ist für Hunger und Armut in der Welt, von den dadurch verursachten Kriegen ganz abgesehen.

Sie weigert sich auch, eine wirksame Bekämpfung der Steueroasen zu fordern, um die eigene Klientel, die so reichlich spendet, zu schonen.

Aber wenn es darum geht, dass sich gut ausgebildete Bürger, die durch die Politik der Gier und der Abzockerei arbeitslos geworden sind, nicht versklaven lassen wollen, dann wird die spätrömische Dekadenz bemüht und die Betroffenen werden auf schlimme Weise diffamiert.

Vor diesem Hintergrund, der noch durch viele ähnliche Beispiele ergänzt werden könnte, drückt SPON auf die Tränendrüsen.

Die JOURNAILLE fürchtet sich offenbar vor einem Politikwechsel, der die Taugenichtse der FDP und der UNION aus den Ämtern jagt.

Die JOURNAILLE wie SPON, aber auch die öffentlichen Medien (ARD) spüren inzwischen, dass sich die Menschen nicht mehr so umfassend durch Unterdrückung von Informationen, Halbwahrheiten und platten Lügen VERDUMMEN lassen oder durch das sog. “Titty-Tainment” im Fernsehen (flache Talk-Shows á la: Meine Frau schlägt mich…) von der WAHRHEIT ablenken lassen.

Denn wenn die RENTE MIT 67 richtig sein sollte, dann müssen die Unternehmen mit einer Sonderabgabe an der perfiden GIER und Abzockerei gehindert werden, damit die Arbeitnehmer ab 40 Jahren nicht in das gesellschaftliche AUS getrieben werden können bzw. die Betroffenen dann einen Ausgleich erhalten, damit sie nicht später eine Armutsrente erhalten. Erst über diesen sozialen Zwang, der der Gier und Abzockerei wirksam begegnet, kann die Vernunft wieder einkehren. Politiker und Parteien, die diese Selbstverständlichkeit nicht sehen wollen, das man auf FEHLENTWICKLUNGEN in der Wirtschaft gezielt reagieren muss, gehören nicht in die Parlamente oder gar in die Regierung.

Die Bürger in Deutschland haben sich seit Jahren Politiker und Parteien geleistet, die die Solidargemeinschaft, die Deutschland zu Wohlstand und Leistungsfähigkeit geführt hatte, nach und nach zu Gunsten der international tätigen Gierigen und Abzocker auflösen konnten.

Wer sich solche Politiker und Parteien in den Parlamenten noch länger leistet, der wird Deutschland und Europa in die Armut führen.

Aber SPON will offensichtlich an dem WEITER SO WIE BISHER festhalten; die dahinter stehenden Interessen sorgen sich darum, dass das Ziel der Verarmung noch größerer Bevölkerungsschichten gestoppt werden könnte, wenn die FDP aus den Parlamenten gejagt wird!

Daher betreibt SPON seit geraumer Zeit eine Kampagne, die einerseits einzelne FDP-Politiker kritisiert, andererseits aber diese Partei an der Macht halten will. Da der Niedergang der FDP in den Umfragen so massiv ist, will man jetzt noch rechtzeitig vor den nächsten Landtagswahlen gegensteuern.

Der Bürger hat es mit seiner Stimme in der Hand, die kriminelle Gier und Abzockerei, die das Gemeinwesen zerstört und die Menschen in die Armut treibt, zu beenden.

Da muss rasch gehandelt werden, um auch die jungen Menschen zu schützen, die selbst nach einer universitären Ausbildung für einige Jahre in das Volontariat gedrängt werden und die sich langsam fragen, ob sich Leistung überhaupt noch lohnt?! Da will man lieber Jungakademiker aus dem AUSLAND nach Deutschland holen, um die eigenen Absolventen von Hochschulen nicht normal und angemessen bezahlen zu müssen! Und beinahe jeder dürfte in seinem Bekanntenkreis jüngere Menschen kennen, die diese perfide Politik der Gierigen und Abzocker bestätigen können.

Diese perfide Politik in den Unternehmen, die durch die FDP und die CDU und von Teilen der SPD gefördert wurde führt sogar dazu, dass unliebsame Forschungsergebnisse ( z.B. bei der Erforschung von Stoffen für Medikamente) nicht veröffentlicht werden dürfen, weil dadurch zwar die Menschen gesünder werden könnten, aber dann in den Kassen die Gewinne nicht mehr so reichlich sprudeln würden.

Auch das ist die Wirklichkeit, mit denen junge Menschen zunehmend seit 20 Jahren konfrontiert werden, die ursprünglich bei Beginn ihrer Ausbildung angetreten sind, für mehr Gesundheit und Erfolg bei der Bekämpfung von Krankheiten beizutragen. So Enttäuschte suchen sogar nach Alternativen nach einer langen erfolgreichen Ausbildung, um dem Zwang zu entgehen, sich in eine Art “zynische Vernunft” beugen zu müssen.

Deshalb darf sich der Wähler keine Zeit lassen, um die Taugenichtse aus den Parlamenten und den Regierungen zu jagen. Wir brauchen eine Wirtschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt der Betrachtung stellt, und nicht die unethischen Gierigen und Abzocker.

Wer die Zukunft für seine Kinder und Enkel positiv beeinflussen will, der sollte die FDP aus den Parlamenten jagen und die CDU aus der Regierungsverantwortung.

Weitersagen könnte helfen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: