USA: Behörden-Kriminalität

by

Dass die USA spätestens seit “Guantánamo” nicht mehr als Rechtsstaat einzuordnen sind, jedenfalls nicht nach europäischen Rechtsvorstellungen, sollte an und für sich klar sein.

Jetzt berichten die 0815-Info darüber, dass die US-Behörden Nacktscannerbilder sammeln, obwohl sie zuvor bei Einführung “Stein und Bein” geschworen hatten, dass dies nicht vorgesehen ist. Aber wer ist schon noch so naiv nicht zur Kenntnis zu nehmen, dass die (weitgehend geschützte) Behördenkriminalität in den letzten 10 Jahren enorm angestiegen ist.

Da wird es nicht lange dauern, bis ein schwunghafter Handel mit Prominenten-Scans betrieben wird, da darf man sicher sein!

Anzumerken wäre noch, dass Nacktscanner auch in Deutschland eingesetzt werden sollen. Jede Idiotie aus den USA wird sogleich in Deutschland umgesetzt, darauf kann man sich bei der Qualität unserer Parteien verlassen. Natürlich würde der Innenminister jetzt behaupten, dass da nur “Strichmännchen” am Flughafen bei der Kontrolle sichtbar werden. Aber das kann man nur einfältigen IT-Laien in den Parlamenten erzählen die nicht wissen wollen, dass die “gespeicherten Daten” auch eine andere Darstellung ermöglichen! Und von der “Speicherung” erzählt der Innenminister wenig!!!

Dass der Innenminister seit Wochen die irreführenden Informationen über die “Strichmännchen” verbreitet zeigt, wie die politische Lüge alltäglich geworden ist. Und die JOURNAILLE stellt sich wie immer so dar, als würde sie nichts bemerken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: