WDR5 unterstützt Wahlkampf für CDU und FDP

by

An und für sich sollte es der Wähler spätestens seit der “Schröder-Abwahl” gemerkt haben, dass in einer Art konzertierten Aktion die Medien Wahlkampf für die UNION und die FDP betrieben hatten.

Jetzt beginnt offensichtlich auch für die Redakteure von WDR5 die intensivierte Wahlkampfunterstützung für die UNION und die FDP.

Heute gab es ein Interview mit Jürgen Rüttgers. Seine Aussage zur Sponsoring-Affäre lautete sinngemäß, dass ja der Bundestagspräsident die “Grundvorwürfe” nicht bestätigt habe.

Der WDR5-Redakteur ließ diese Lüge wie selbstverständlich so stehen! Dabei war der “Grundvorwurf”, der sich gegen die CDU in NRW richtete, dass Rüttgers an Sponsoren verkauft werden sollte, wie es sich eindeutig aus den vorliegenden Schreiben und Verträgen erwies!!!

In den nächsten Wochen ist damit zu rechnen, dass die gesamte WDR5-Redaktion den Wahlkampf für die CDU und die FDP noch intensivieren wird.

Dem Bürger sollte klar werden, dass es sich hier um eine verfassungswidrige Parteinahme handelt!

Aber auch durch Unterdrückung von Nachrichten glänzen die Öffentlichen Sender. Kaum verbreitet wurde bisher, dass der Verdacht auf eine Reihe von FDP-Spitzenfunktionären gefallen ist, die nach Aussage von Focus auf der Daten-CD namentlich vorhanden sind. Erinnern wir uns daran, dass ausgerechnet Baden-Württemberg die Daten-CD mit den kriminellen Steuerhinterziehern nicht kaufen wollte. Jetzt kennen wir den Grund!

TELEPOLIS schreibt dazu:

“Der baden-württembergische Justizminister [extern] Ulrich Goll, sein wegen uneidlicher Falschaussage im FlowTex-Skandal [extern] vorbestrafter Ex-Kabinettskollege [extern] Walter Döring, der FDP-Landtagsfraktionschef [extern] Hans-Ulrich Rülke und der Stuttgarter Abgeordnete [extern] Dietmar Bachmann haben mindestens drei Sachen gemeinsam: Sie sind führende Liberale. Der [extern] Focus hat Ausdrucke von einer CD mit Angaben zu Schweizer Konten, auf der sich ihre Namen befinden. Und alle vier [extern] dementierten. Letzteres mittlerweile scharf.

Die höchste Summe sollte den angeblich falschen Behauptungen zufolge Döring in die Schweiz geschafft haben: Neben 460.000 Euro für ihn selbst wären dies auch 20.000 Euro für seine Frau und eine unbekannte Summe für ein drittes Konto gewesen, das aber bereits vor einem Jahr gekündigt wurde. Auf Platz zwei folgt Rülke mit 600.000 Schweizer Franken bei der Züricher Bank Julius Bär, an dritter Stelle Goll mit 70.000 Euro, die er den Ausdrucken nach bei einem Geldinstitut im Thurgau angelegt haben sollte. “

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32460/1.html

(mit weiteren Nachweisen)

Natürlich dementieren die FDP-Politiker die Nachrichten und drohen mit Strafverfolgung.

http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=6246824/1nkzago/index.html

http://www.suedkurier.de/news/baden-wuerttemberg/baden-wuerttemberg/art417921,4249070

Da werden die für CDU und FDP wahlkämpfenden Medien überwiegend schweigen. Aber man sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dass die Medien zur WIRTSCHAFT gehören, die an dem WEITER SO WIE BISHER interessiert sind, damit sich die Umverteilung von unten nach oben und der Lohn- und Gehaltsabbau weiter fortsetzt.

Der Wähler in NRW hat jetzt die Chance, diesen schmierigen Parteien und der Journaille eine Absage zu erteilen.

Der Bürger muss sein Schicksal mit seiner Wahlstimme selber in die Hand nehmen und die Politik in Berlin in die Schranken weisen.

Deshalb sollte die Regierung von CDU und FDP in NRW beendet werden, damit es im Bundesrat ein starkes Gegengewicht auch gegen die Kapriolen des Taugenichts Guido Westerwelle gibt.

Er besitzt die Unverschämtheit, trotz desolater Staatsfinanzen, dem Bankrott vieler Kommunen usw. mit dem neuen Steuerkonzept in Wirklichkeit seine schmierigen Klientel zu fördern. Wer das neue Steuerkonzept liest der müsste erkennen können, dass in Wirklichkeit größere Unternehmen (Erleichterung bei “Verrechnungspreisen”) und bereits reiche Bürger gefördert werden sollen (Beispiel: Einführung einer 2 %igen Werbungskostenpauschale bezogen auf das “Einkommen” und weitgehende Abschaffung der Einzelabrechnung).

Die NRW-Bürger sollten am 9. Mai mit dieser Art der Politik abrechnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: